Neuigkeiten

Codeks 4 Kids

Die Kinder mit ins Büro nehmen? Na Klar! In den Sommerferien 2019 bietet Wuppertals größter Coworking Space erstmalig Kinderbetreuung an. Mit der mobilen Kunstschule Malzeit eröffnet der Anbieter ein völlig neues Konzept der Kinderbetreuung. Kreative Ferienkurse mit echten Künstlern und Designern und auf Wunsch mit Schreibtisch für Mama oder Papa. Während die Eltern an ihren Projekten arbeiten, gestalten die Kinder von 6-12 Jahren ihre eigenen, kreativen Projekte:


Stop Motion Filmwerkstatt  22.7.-26.7. 2019 9-15 Uhr
Wir machen unseren eigenen Film!!Wir denken uns spannende Geschichten aus und erwecken unsere Figuren zuerst mit Schere, Stift und Papier zum Leben und drehen mit unseren Werken einen Film mit Ton!


Wupperwoche                      15.7.-19.7.2019 9-15 Uhr

Aus alten Verpackungen, Holzresten und Materialien aus der Natur bauen wir Skulpturen und Boote. Es werden Dinge die bisher weggeworfen wurden durch Veränderung und Ergänzung neues Leben eingehaucht. Aus Müll wie zum Beispiel alte Zeitungen, Verpackungs-materialien, Tetrapaks oder Holzreste bauen wir neues.


Auf dem Indianerpfad          29.7.-2.8.2019 9-15 Uhr
Jedes Kind bekommt erst einmal einen Steckbrief mit Indianernamen. Die kleinen Indianer gestalten Traumfänger und Totem, Pfeil und Bogen und Kopfschmuck. Mit Hilfe einer selbst gemachten Schatzkarte geht es auf die Wuppertaler Höhen, um das Gold der Azteken zu finden. Es werden Tipis gebaut, Lagerfeuer entfacht und Stockbrot geröstet


Codeks GmbH im Elba Zukunftswerk
Moritzstraße 14, 42117 Wuppertal

Ansprechpartnerin: Britte Wenzel, Tel.: 0152- 56 16 80 93

www.codeks.de


Kinder-Hexenfest auf Schloss Burg

Am 1. Mai tummeln sich auf Schloss Burg gleich 10 Hexen und laden zu einem spannenden Mitmachtag ein. Mit einem bunten und vielseitigen Programm kommt garantiert keine Langeweile auf… Es können Zauberstäbe und Hexenhüte gebastelt werden, damit schon einmal die Grundausstattung stimmt. Weiter geht es zum Hexenbesenbinden, um mit dem neuen Fluggerät in die Flugschule bei Hexe Arabella zu gehen. Hier gibt es am Ende schließlich einen Hexenbesen-Flugschein, sozusagen den Führerschein für’s Besenfliegen.


Mit Drehorgelcomedy und Puppenanimation, Kinderschminken und Drachenschießen ist weiter für Unterhaltung gesorgt. Oder wie wäre es beim Mitmachtheater von Zauberhexe Nudeltraud mit Jonglage, Bauchreden und Puppenspiel mitzuwirken? Hexe Furiana sorgt für staunende Augen, wenn sie ihre riesigen Zauberblasen über die Höfe schweben lässt und der Magier Hans Dillenberg verzaubert Klein und Groß mit seinen Zaubertricks.


Für ältere Kinder gibt es wieder einen Spuk-Krimi zu lösen, ein spannendes Mitmachabenteuer für mutige Detektive. Mut braucht man auch im Grusel-Gewusel, dem schaurig-schönen Mitmach-Gruselkabinett mit dunklen Gängen und kleinen Räumen. Und wer am Ende des Tages eine schöne Erinnerung mit nach Hause nehmen möchte, der lässt sich noch flugs vom Hexenschnellzeichner portraitieren, der die Besucher als kleine Zauberer und Hexen zu Papier bringt.


Auf dem Vorplatz laden Verpfleger mit gedrehten Kartoffeln, Würstchen, Hexenburger, Popcorn, Eis, Crêpes, Zuckerwatte und anderen Leckereien zum Verweilen ein.


Wann: 1. Mai 2019, 10.00 – 18.00 Uhr

Kosten: Erwachsene 7,50 €, Kinder4,50 €, Kleingruppe (2 Erw.+3 Kinder )22,00 €


Schloss Burg a/d Wupper, Schlossplatz 2, 42659 Solingen, www.schlossburg.de

Foto: SBV


Kartenverkauf für inklusives Sommerferienprojekt “Kinderferienzirkus”

Der Kinderferienzirkus ist ein inklusives Sommerferienprojekt für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren in der Trägerschaft der Stadt Wuppertal, Fachbereich Jugend & Freizeit.


Kartenverkauf 2019

Der Kinderferienzirkus freut sich auf jede Menge Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Das Anmeldeverfahren startet mit dem Kartenverkauf am 30.03.2019 im Haus der Jugend Barmen.  Welche Dinge Sie hierbei benötigen, erfahren sie auf der Zirkushomepage.
Der Kartenverkauf beginnt um 09.00 Uhr, die Ausgabe von Servicenummern  erfolgt bereits um 8.30 Uhr. Der Verkauf endet um 11.00 Uhr.


Im Sommer heißt es wieder: „Manege frei auf dem Carnaper Platz“!

Zwei große Zirkuszelte und viele kleine Gruppenzelte laden dazu ein, die Nase hinein zu stecken und Zirkusluft zu schnuppern.

Ob Jongleur, Trapezakrobat, Equilibrist , Clown oder Tierbändiger, jedes Kind erlebt eine Woche voller neuer Kunststücke, spannender Erlebnisse und Konfetti.
Trotz Sturm und Regen knistert die Luft vor Aufregung und guter Laune.  In der Manege wird konzentriert gearbeitet, der Duft von Popcorn verführt in der Mittagspause zu einem Naschgelage und das Spielmobil begeistert mit einem abwechslungsreichen Programm.
Zum Abschluss ertönt das lautstarke, vielstimmige Lied „Zirkuszelt in action“.

Pro Woche studieren 150 Kinder unter Anleitung von pädagogischen Fachkräften und Artisten der Familie Casselly innerhalb von fünf Tagen eine Zirkusnummer ein, die im Rahmen einer Galavorstellung jeweils am sechsten Tag (Samstag bzw. Sonntag) dem Publikum präsentiert wird.


1. Woche: 06.08. – 11.08.2019
2. Woche: 12.08. – 17.08.2019
3. Woche: 19.08. – 24.08.2019


Neben dem großen Spaß und der Freude, einmal im Mittelpunkt des großen Zeltes zustehen, ermöglicht das Projekt für die Kinder eine Stärkung ihres Selbstwertgefühls. Zudem erfahren die Kinder dort, durch das Miteinander eine Förderung ihrer sozialen Kompetenzen. Durch die Mitwirkungsmöglichkeiten der Kinder begünstigt das Projekt die Entwicklung von Toleranz, Gerechtigkeit und Solidarität. Der gewünschte Lernerfolg – Handlungskompetenz in sozialer Hinsicht zu erlangen – wird durch Gruppensituationen erreicht, in denen die Kinder aktiv beteiligt sind und in der Auseinandersetzung mit der Gruppe soziales Verhalten erfahren und einüben können.
Ein zentraler Punkt des Projektes ist die Inklusion. Dies betrifft sowohl Kinder mit Handicap, als auch Kinder mit vielfältigen psycho-sozialen Problemlagen. Für Kinder mit individuellem Förderbedarf sind pro Zirkuswoche 5 Plätze mit der Möglichkeit der Einzelbetreuung reserviert. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an die Projektorganisation.


Weitere Informationen www.kinderferienzirkus.de


- Anzeige -


Die Familien-Reitschule

Eine Erfolgsgeschichte im Galopp. Die Wuppertalerin Britta Berse, selbst leidenschaftliche Reiterin mit der Trainer B-Qualifikation, suchte eine passende Reitschule für ihre beiden Kinder. Als sie diese nicht fand, gründete sie kurzerhand selbst die Familien-Reitschule. Ihr Motto „Kleine Kinder – kleine Pferde“.


Mit einem Pony startete 2010 das Erfolgskonzept und heute haben über 40 Ponys Ihr Zuhause in der Familien-Reitschule in Velbert, Grenze Wuppertal.


Alle Ponys haben einen eigenen Sattel, eine eigene Trense und eigenes Putzzeug. Die Pferde stehen im Sommer 22 Stunden
lang auf der Weide, im Winter immerhin noch morgens
bis zum Einbruch der Dunkelheit.


Die Familien-Reitschule setzt auf kindgerechten Unterricht, beschreibend und erklärend. Anschauliche Materialien und Hilfsmittel wie Pylonen und Stangen unterstützen den Lerneffekt. Reitlehrerin Britta Berse kommen bei der fundierten Ausbildung ihre Ergänzungs-
qualifikationen “Kinderreitunterricht” und “Bodenarbeit” zugute.



2015 wurde Britta Berse von der Reiterlichen Vereinigung (FN) erstmals zur weltgrößten Pferdemesse “Equitana” in die “Messe Essen” eingeladen, um dort ihr anerkanntes Konzept “Kinder-Reitunterricht” einem breiten Publikum vorzustellen.


Mit sechs Ponys und 25 Kindern als Helfer fuhr Britta Berse in
die Ruhrgebiets-Metropole. Mehrmals präsentierte sie auf der “Equitana” im Ring der FN Kostproben ihres Kinderreit-Unterrichts. Kids im Alter von 5 bis 18 Jahren bewiesen eindrucksvoll, wie sattelfest sie bereits waren.


2017 war die Familien-Reitschule ebenfalls bei der “Equitana” am
Start. Diesmal sogar in der großen Halle, in der auch die Deutschen Olympia-Reiter ihr Können demonstrierten.


Auch bei der “Equitana” 2019 (09.03. – 17.03.) ist die Familien-Reitschule auf Einladung der FN wieder vertreten, um beispielsweise das Thema “Kinderreitunterricht im Wandel” zu präsentieren.


Britta Berse sitzt inzwischen sogar in der FN-Jury „Gründerwettbewerb für Ponyreitschulen“. Außerdem wurde sie von der Reiterlichen Vereinigung als Referentin für das Thema “Kinderreitunterricht im Wandel & Wie baue

ich mir meine eigene Reitschule auf?” gebucht.


Seit vier Jahren ist Britta Berse zudem Referentin des Lehrgangs “EQ Kinderreitunterricht” in der Westfälischen Reit- & Fahrschule Münster.


Die Angebots-Palette der Familien-Reitschule:


Die Familien-Reitschule kann inzwischen auf zahlreiche Erfolge verweisen:

> Turniererfolge vom Reiterwettbewerb bis zur L-Dressur – Aufstellung zweier

> Turniermannschaften mit vielen Siegen – zuletzt beim Landesturnier 2018.

> Erfolg bei der  Siegermannschaft E-Dressur bei den Kreismeisterschaften in KV Mettmann

> Vize- Landesmeister Mannschaf E-Dressur 2018

> A-Mannschaft Landesmeister 2018 – ein Starter kommt aus der Familien-Reitschule

> NRW-Landesmeister E-Dressur in der Einzelwertung 2017


Stand heute führt Niwine Berse mit ihren 11 Jahren im Wettbewerb „Raiffeisen-Markt 8ter Team U21“ in der Dressur.


Reitkinder können sich zu Helferkindern ausbilden lassen und später eine Prüfung zum Trainerassistenten absolvieren.


Zwei ehemalige Reitschülerinnen der Familien-Reitschule haben sogar schon die Trainer C-Lizenz erworben.


Familien-Reitschule

Telefon: 0163-7887160 oder 0177-5515807

E-Mail: info@familien-reitschule.de oder brittaberse@aol.com

www.familien-reitschule.de

Bildquellen: Familien-Reitschule, Berse


Gruselführung auf Schloss Burg

Zu dieser Zeit werden Sie das geheimnisvolle Schloss Burg im Dunkeln erkunden.
Mystsche, historische und schaurige Geschichten sowie Lieder aus alter Zeit mit  melancholischem Inhalt, die live von Peter Wendland gespielt werden, begleiten Sie durch
das alte Schloss und seinen Bergfried.
Atmosphärische Illuminaton der Innenräume, setzen das Gemäuer in Szene, dass zu dieser Zeit Geheimnisse preis gibt, an die zu Tageszeiten keiner denken mag. Es bedarf des Mutes, den Wehrgang im Dunklen zu entdecken. Aufgaben und Rätsel lassen Sie immer tiefer in die Geschichte und das Schloss eintauchen.

Foto ©SBV

Und welche nächtlichen Gesellen aus der Vergangenheit mögen dort noch ihr Unwesen treiben? Ein sagenhafer Umtrunk beschließt den Abend!

Geeignet sind die Führungen ab 13 Jahren, wobei Jugendliche nur in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen dürfen.


Dauer: ca. 2 Stunden

Teilnehmerzahl: maximal 30 Personen, minimal 20 Personen

Anmeldung erforderlich, die Tickets kosten 30,30 € zzgl. VVK-Gebühr und sind erhältlich bei Solingen-Live.de (Link in unserem Terminkalender https://www.schlossburg.de/termine-news/terminkalender/).


Zu den Leistungen der Gruselführung:
• Geisterstunde Schloss Burg bei Nacht
• Illuminaton der Innenräume sowie Außenbeleuchtung des Schlosses
• Begehung des Wehrganges mit Mutprobe durch einen Wehrturm, der nur in Zweiergruppen im Dunkeln durchschriten werden darf. Integraton des Bergfriedes mit einigen Teambuildingmaßnahmen und einem dunklen Raum.
• Historische Erläuterungen zur Schlossgeschichte
• Spuk, Gruseleinlagen, geisterhafe Klänge
• Teambuilding Elementen, Aufgaben für Teilnehmer in dunklen Räumen (Rätsel,Mutproben, Sinneswahrnehmung etc.)
• Kleine Zaubertricks und kleine Folterei eines Gastes
• Livemusik aus alter Zeit
• Historisches & Heimatkundliches
• Einblick in alte deutsche Sagen und Mythen
• Süße Leckereien für den Gaumen
• Ein sagenhafer Umtrunk (ein Glas pro Gast)


SchlossBurg a/d Wupper e.V., Schlossplatz 2 , 42659 Solingen, www.schlossburg.de


Theater Fliegenpilz präsentiert: Urmel aus dem Eis

Für Abenteurer ab ca. 3 Jahren

Auf der Insel Titiwu haben sich Professor Habakuk Tibatong, seine Pflegetochter Tina Tintenklecks und ihr Hausschwein Wutz häuslich eingerichtet. Wutz ist ein besonderes Schwein. Sie sorgt für den Haushalt, kocht und wäscht und sorgt für Ordnung. Und außerdem kann sie sprechen, so wie ein ganz normaler Mensch. Der Professor hat es ihr nämlich beigebracht. Inzwischen hat er auch eine Sprachenschule für die Tiere der Insel aufgemacht und so leben und sprechen hier auch Ping Pinguin, Seele-Fant  und weitere Tiere.


An einem ganz normalen Schultag passiert dann etwas ungewöhnliches. Ein Eisberg mit einem Ei wird an der Insel angespült. Und aus dem Ei schlüpft ein seltenes Tier: das Urmel. Das ist eine Sensation! Leider erfährt auch König Pumponell von Pumpolonien von der Sache und fliegt los, um das Urmel zu jagen …


Aufführungszeiten:

Sa, 30. März um 15.00 Uhr
So, 31. März um 16.00 Uhr
Sa, 06. April um 15.00 Uhr
So, 07. April um 16.00 Uhr
Sa, 13. April um 15.00 Uhr


Links zu weiteren Infos im Netz: facebook: Fliegen Pilz


Kartenreservierung und Nachfragen möglich über:

theater.fliegenpilz@gmx.de

Kosten: 2,50 € pro Person


Veranstaltungsort:

Gemeindesaal von Sankt-Mariä-Empfängnis, Edith-Stein-Str. 19, 42329 Wuppertal


Osterferienkurse – jetzt schon anmelden

Zweitägiger Ferienkurs für Kinder ab 6 Jahren
Mittwoch, 17. April, und Donnerstag, 18. April, 11.00 – 14.00 Uhr
Blau, blau, blau sind alle meine Bilder!
Wer hat Lust, die Farbe Blau zu entdecken? Wir spüren ihr im Museum nach und arbeiten selbst kreativ im Atelier. Dabei erobern wir blaue Städte und suchen nach der geheimnisvollen blauen Blume. Wir werden malen, zeichnen und mit ungewöhnlichen Materialien arbeiten. Auch „blaue Geschichten“ werden uns begleiten und uns in ihren Bann ziehen.
Kosten: 30,00 € inkl. Material


Viertägiger Ferienkurs für Kinder ab 6 Jahren
Dienstag, 23. April, bis Freitag, 26. April, 11.00 – 13.30 Uhr
Mein Museum. Dein Museum
Was brauchst du, um dein eigenes, persönliches Museum zu gestalten? Bilder und Skulpturen? Wir erkunden die Sammlung des Museums und holen uns dort Anregungen. Im Atelier entsteht unsere eigene Ausstellung: wir bauen Museumsräume aus Pappen und Holz, Wände und Boden werden ausgesucht und natürlich die Kunstwerke gestaltet. Bilderrahmen, Skulpturen, Zeichnungen und kleine Gemälde. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Freunde und Familie laden wir ein, unsere Ausstellungen zu bewundern. Bitte eine kleine Pausenmahlzeit mitbringen.
Kosten: 58,00 € inkl. Material


Anmeldung unter Tel. 0202 563-6630, online oder per Email: vdh.kunstvermittlung@stadt.wuppertal.de


Von der Heydt-Museum, Turmhof 8, 42103 Wuppertal, www.von-der-heydt-museum.de


Kinderkarneval im Haus der Jugend Barmen


Traditionell wird die 5. Jahreszeit im Haus der Jugend Barmen ausgiebig gefeiert. Diesmal zum 15. Mal am Sonntag 3.3.2019,  12.00 – ca. 15.30 Uhr.
Alle sind eingeladen, sich fantasievoll zu kostümieren. Verlebt mit uns einen Karnevalstag mit Tanz, Spiel, Spaß und Zirkus und einer westafrikanischen Show, grandios, wie immer.


Es gibt eine Kinderdisco, Tanzspiele, Bastelangebote und jede Menge Mitmachaktionen, im großen Saal Auftritte vom Zirkus Krümel der Rudolf Steiner Schule Wuppertal, eine afrikanische Akrobatikshow mit Adesa aus Ghana in Westafrika und Spaß mit Clownin Pauline.

Im LCB gibt es Partyspiele und Tanz mit Murat + Kiki, unseren beliebten Animateuren-mal sehen, was es dieses Mal für Überraschungen gibt. 
An den Basteltischen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und vielen anderen Einrichtungen des Fachbereichs Jugend- und Freizeit, die den Kinderkarneval seit Jahren begleiten, gibt es wieder karnevaleske und bunte Basteleien.

Die Kinder können werden von unseren Schminkerinnen fantastisch angemalt, Glitzerfee oder Tier, kein Problem.



Verkleiden müsst ihr euch! Wer möchte, wird von uns geschminkt, kann sich fotografieren lassen, tanzen, Zirkuskunststücke üben …und etwas tolles basteln könnt ihr auch…


Den Abschluss bildet der Rosensonntagszug, der gegen 15.30 Uhr am Haus der Jugend Barmen vorbeikommt.


Kosten: 3,00 € / 1,50 €  ermäßigt mit Wupperpass


Haus der Jugend Barmen

Geschwister-Scholl-Platz 4-6

42269 Wuppertal


Am 3. Februar ist Familen-Spiele-Tag im Jugendhaus Vohwinkel-Mitte

Das Jugendhaus Vohwinkel-Mitte verwandelt sich am 03.02.2019 im Rahmen des Familien-Spiele-Tages >let´s play< von 14.00 bis 17.00 Uhr in ein fantastisches >Spielehaus< für Groß und Klein. Dazu sind Kinder, Eltern, Großeltern, Freunde etc. herzlich eingeladen.

Neben vielen tollen Spielen (Kicker/Tischhockey/Airhockey und diverse Brettspiele) gibt es noch besondere Highlights: Zum einen den professionellen Escape-Room, aus dem es nur für hellwache Gruppen ein Entkommen gibt.


Außerdem zeigen wir im Jugendhaus-Kino neben einer Auswahl von Jugendhaus-Kurzfilmen als Premiere den neuen Film für das 222 Sek.-Kurzfilmfestival für Jungen: >3rd-Knight<.
Für das leibliche Wohl sorgt das Café, dort kann man sich mit Waffeln und Kuchen sowie warmen und kalten Getränken versorgen.


Dauer: 14.00 bis 17.00 Uhr


Außerdem findet an diesem Tag auch die Standplatz-Buchung für den ersten Kindersachen-Trödelmarkt des Jugendhauses am 11. Mai statt. In der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr und 15.30 bis 16.00 Uhr ist die Anmeldung im Büro möglich, danach zu den Bürozeiten montags und mittwochs. Ein 3-Meter-Standplatz kostet 12,00 €, ein Wunschplatz 3,000 € mehr. Ein Tapeziertisch ist am Flohmarkttag mitzubringen.


Nähere Infos auf www.wuppertal.de/jugendhaus-vohmi , telefonisch unter 563-7313 oder per E-Mail: jugendhaus-vohmi@stadt.wuppertal.de


Jugendhaus Vohwinkel-Mitte, Gräfrather Str. 9, 42329  Wuppertal


Lichterzauber auf den Treppen im Ostersbaum

Menschen aus dem Wuppertaler Stadtteil errichten dieses leuchtende Kunstwerk unter der Leitung der Künstlerin Diemut Schilling.
Mit Musikern und Chören auf vielen Treppen.


Außerdem: Feuerzauber im ELSE-Park -Team des Spielplatzhaus Hardt
Abschlussfeuerwerk – 20.15 Uhr auf dem Platz der Republik

Dauer: 05. Februar 2019 -18.00 -20.00 Uhr

Treffpunkt für Führungen:
17.45 Uhr vor dem Nachbarschaftsheim,
Platz der Republik 26


Werden Sie Teil der Inszenierung, kommen Sie in einem leuchtenden Kostüm!
Wettbewerb um das schönste und nachhaltigste Lichtkostüm
Anmeldung bei der Jury: 18.00-19.30 Uhr in Naba · s Cafe, Hagenauer Str. 30


Die neue Freizeitbroschüre ist da!

Der Verein Behindert – na und? e.V. bietet auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Einschränkungen an. Außerdem gibt es einige inklusive Angebote an. Die neue Broschüre ist ab sofort hier ONLINE und  im Förderzentrum Arrenberg erhältlich!


Behindert – na und? e.V.
-Förderzentrum Arrenberg-

Fachbereich Freizeit und Sport
Simonsstr. 34 – 36

42117 Wuppertal

www.behindertnaund.de


Coaching für Mütter und weibliche Angehörige von essgestörten Kindern und Jugendlichen

Der Umgang mit essgestörten Kindern und Jugendlichen ist eine große Herausforderung und bedeutet für alle im Alltag eine große Überforderung. An diesem Samstag möchte ich mit Ihnen gemeinsam hilfreiche Strategien und Verhaltensweisen für einen unterstützenden Genesungsprozess erarbeiten. Sie erlernen neue Wege eines respektvollen, ruhigen, humorvollen, warmherzigen und unterstützenden Erziehungsverhaltens, bei dem Sie  selbst wieder Ihre Lebenskraft und Lebensfreude zurückgewinnen.


Coaching für Mütter und weibliche Angehörige von essgestörten Kindern und Jugendlichen

am Samstag, 16. Februar 2019, 10.00 – 17.00 Uhr

in der FrauenBeratung Wuppertal, Laurentiusstraße 12, 42103 Wuppertal


Kosten: 75,00 Euro


Anmeldung telefonisch unter (0202) 30 60 07

oder per Mail s.boese@frauenberatungwuppertal.de


FrauenBeratung & Selbsthilfe e.V.

Laurentiusstraße 12

42103 Wuppertal

www.frauenberatungwuppertal.de


Bild könnte enthalten: Text


>Drei Haselnüsse für Aschenbrödel< -Opernhaus Wuppertal

Nach dem gleichnamigen tschechisch-deutschen Märchenfilm von Václav Vorlíček und František Pavlíček Musik von Karel Svoboda Familienstück ab 6 Jahren in Kooperation mit dem Sinfonieorchester Wuppertal »Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen«.

Sonntag: 06.01.2019, 15.00 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Geschichte des armen Mädchens, das von Stiefmutter und Schwester gepeinigt und in Sack und Asche gehalten wird – bis eines Tages der Prinz auf der Suche nach einer Braut ist und die wahre Schönheit magisch doch noch zu Tage tritt. Der berühmte Märchenstoff wird in unzähligen Varianten erzählt. Der Film ›Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‹ aus dem Jahr 1973 hat Kultstatus und ist aus dem weihnachtlichen Fernsehprogramm nicht mehr wegzudenken. Die berühmte Filmmusik von Karel Svoboda wird in unserer Bühnenfassung vom Sinfonieorchester Wuppertal gespielt und an ausgewählten Terminen im Opernhaus auch live zu erleben sein.


Tickets ab 20,50 €
https://wuppertaler-buehnen.reservix.de/p/reservix/group/266219


Opernhaus Wuppertal
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal
www.wuppertaler-buehnen.de


25. November Tag der Forschung im Neanderthal Museum

Endlich einmal ein 20.000 Jahre altes Steinwerkzeug in die Hand nehmen oder dabei sein, wenn ein 3D-Scan entsteht? Mit dem Georadar in die Erde schauen ohne Spaten oder Schaufel zu benutzen? Am Tag der Forschung am 25. November kann man das und noch mehr im Neanderthal Museum in Mettmann erleben.

Im Rahmen der Sonderausstellung “Forscherlabor Archäologie – Bodenschätze enträtseln” (24. November bis 5. Mai) werden am Tag der Forschung über 20 Wissenschaftler des Museums sowie seiner Kooperationspartner von den Universitäten Köln und Aachen, der Kommission für Archäologie außereuropäischer Kulturen Bonn und dem Amt für Bodendenkmalpflege des LVR den Museumsbesuchern Einblicke in ihre Arbeit geben.

Mitten in der Ausstellung zeigen sie ihre Hightechgeräte, Funde und Arbeitsmaterialien. Am Computer werden Arbeitsergebnisse und Methoden erläutert. Besucher aller Altersgruppen können anfassen und nach Herzenslust Fragen stellen.


Neanderthal Museum
Talstraße 300, 40822 Mettmann, www.neanderthal.de



>Brummel, das Musical< für Kinder von Müllers Marionetten-Theater


In diesem Jahr brachte Müllers Marionetten-Theater mit „Brummel, das Musical“ sein erstes Musical für kleine musik-
und the
aterbegeisterte Kinder auf die Bühne. Das Stück überzeugt durch seine wunderbar humorvolle Geschichte aus einem farbenfrischen und überaus turbulenten Milieu der Insekten.


Bunt, blumig und voller Musik ist dieses erste Musical, das Müllers Marionetten-Theater für Kinder ab drei Jahren auf die Bühne bringt. Die kleine Hummel Brummel, die eigentlich auf den wohlklingenden Namen „Bombus Magnus Flavoscutellaris“ getauft wurde, erleidet eine Bruchlandung, als sie mit ihrem Herrn Papa das Fliegen erlernen soll. Sie verliert – oh Schreck – ihre Familie. Glücklicherweise lernt sie unterwegs jedoch viel Krabbelgetier kennen, das ihr hilft, den Weg nach Hause zu finden, eine lustige Biene aus der Schweiz, ein knurriger Hirschhornkäfer die Flugkünstlerin Libelle und ein leicht abgedrehter Hauhechelbläuling mit seinem besten Freund, dem Karpfen.


Mit Annika Boos, Andrea Witt, Bernd Kuschmann, Gregor Henze u.a. Die hitverdächtigen Lieder stammen von Uwe Rössler.

Foto: Müllers Marionetten-Theater

Termine:

28. November 2018 um 10.30 Uhr und um 16.00 Uhr

2., 5., 8., 16., 19., 23. und 26. Dezember 2018 um jeweils 16.00 Uhr

4., 5., 11., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2018 um 10.30 Uhr


Müllers Marionetten-Theater

Ursula und Günther Weißenborn GbR, Neuenteich 80, 42107 Wuppertal, www.muellersmarionettentheater.de


Das SUPER-Kindersachen-Flohmarkt-WOCHENENDE

Dieses Wochenende hat es in sich.

Wer möchte, der kann von Freitagabend bis Sonntag Kindersachenflohmärkte besuchen:


Freitag, 05.10.2018, 19.00 – 21.30 Uhr
Hexenbasar – Kindersachenflohmarkt
der Kita Hokuspokus

Kindertagesstätte Hokus Pokus e. V.
Schützenstraße 89
42281 Wuppertal

______________

Samstag 06.10.2018, 9.30 – 13.30 Uhr

Kindersachen-Flohmarkt in Wichlinghausen

Familienzentrum Westkotterstraße
Westkotterstraße 183 b
42277 Wuppertal


______________


Samstag 06.10.2018, ab 10.00 Uhr
Kindersachen-Trödelmarkt im LCB
Haus der Jugend Barmen – Wuppertal

LCB | Haus der Jugend Barmen
Geschwister-Scholl-Platz 4-6
42275 Wuppertal
______________


Samstag, 06.10.2018, 10.00 – 13.00 Uhr
Hexenbasar – Kindersachenflohmarkt
der Kita Hokuspokus

Kindertagesstätte Hokus Pokus e. V.
Schützenstraße 89
42281 Wuppertal
______________

Samstag 06.10.2018, 10.00 – 13.00 Uhr
Kindersachenflohmarkt im Geburtshaus Wuppertal

Geburtshaus Wuppertal e.V.
Hainstr. 12
42109 Wuppertal


______________

Samstag 06.10.2018, 10.00 – 13.00 Uhr
Kindersachenflohmarkt im Waldorfhaus

Waldorfhaus e.V.
-Familienzentrum-
Schluchtstraße 19
42285 Wuppertal
______________


Sonntag 07.10.2018, 12.00 – 15.00 Uhr
Kindersachenflohmarkt des Kindergartens der
Ev. Elterninitiative Paracelsusstraße

Kindergarten Ev. Elterninitiative Paracelsusstr. e.V.
Gemeinderäume Unterbarmer Hauptkirche
Martin-Luther-Str. 15
42283 Wuppertal


Kinder-Märchenfest am 30. September auf Schloss Burg an der Wupper


Dauer: 10.00 – 18.00 Uhr


Rapunzel, Zwerg Nase, Aschenputtel, die Hexe, Captain Hook, Robin Hood, Dornröschen und die Schneekönigin… diese 8 Märchenfiguren sind in diesem Jahr zu Besuch auf Schloss Burg.

Einmal auf dem Rücken eines Eisbären sitzen? Kein Problem, die Schneekönigin macht es möglich. Oder wie wäre es mit einem Selfie mit der Hexe oder Captain Hook? Beim Kinder-Märchenfest sind sie alle da. In den Räumen der Burg laden außerdem 4 Märchenerzähler und Erzählerinnen stündlich zur Märchenstunde ein, in der Groß und Klein sich zurücklehnen und in Erinnerungen schwelgen oder sich in ferne Zauberwelten entführen lassen können.


Unterteilt sind die Geschichten in Altersgruppen von 3-12 Jahren.

Auch der Puppenspieler ist wieder mit dabei und durch das künstlerische Geschick der Schminkerinnen verwandelt sich so manch kleiner Gast selbst in eine Fee, einen Drachen oder Fabelwesen.


Auf dem Innenhof schicken die Elfe Sorgenfrey und ihr gutmütiger Troll schillernde Seifenblasen in den Himmel und auf dem Vorplatz sorgen wie immer zahlreiche Verpfleger mit vielen süßen und herzhaften Leckereien von gedrehten Kartoffeln am Spieß über Würstchen bis hin zu Burgern, Popcorn, Eis und Crêpes für das leibliche Wohl.


Neu sind in diesem Jahr verschiedene Bastelaktionen bei denen unter Anleitung schillernde Kronen, verwunschene Spiegel oder auch kleine Filzkostbarkeiten entstehen können.


Eintritt Tagesticket: Erwachsene 6,50 € / Kinder 4,00 €

Kleingruppe (2 Erw.+3 Kinder) 18,00 €

Weitere Auskünfte über das Infotelefon: 0212/2422626.


SchlossBurg a/d Wupper e.V. Schlossplatz 2 , 42659 Solingen, www.schlossburg.de


ÜBRIGENS:

Um die Parkplatzsituation zu entschärfen werden wieder Pendelbusse eingesetzt, die während der Öffnungszeiten vom Rewe-Parkplatz Wermelskirchen und von der Krahenhöhe in Solingen im Halbstundentakt zum Schloss fahren.

Foto: Christian Stebel

. Foto (Christian Stebel)

Tag des offenen Denkmals: Führungen durch die Villa Waldfrieden am 09.09.2018

Die Villa Waldfrieden ist für das interessierte Publikum zum >Tag des offenen Denkmals< im Rahmen von Führungen zugänglich, die ab 10:30 Uhr bis 17:30 Uhr stündlich angeboten werden.


Die >Villa Waldfrieden< ist für den Wuppertaler Unternehmer Kurt Herberts (1901–89) von Franz Krause, seinerzeit Bauleiter der Stuttgarter Weißenhofsiedlung, entworfen worden. Herberts hatte während des Nationalsozialismus einigen verfolgten Künstlern – unter anderem Oskar Schlemmer – Zuflucht gewährt, sein Denken war anthroposophisch geprägt. Das Gebäude entstand in den dynamischen Formen einer >reziproken< Architektur, orientiert an den Bewegungen der Bewohner, der umgebenden Natur und dem einfallenden Tageslicht. Die Räume des Hauses sind von geschwungenen Grundrissen, durch Wölbungen und von einer indirekten Beleuchtung geprägt. Die Ausrichtung auf den Park mit seinem erlesenen Baumbestand unterstreichen die bodentiefen versenkbaren Fenster.


Das Haus wird heute von der Cragg Foundation genutzt. Verschiedene Räume können für Veranstaltungen gemietet werden. Sonst ist eine Besichtigung nur zu besonderen Anlässen möglich. Einer davon ist der Tag des offenen Denkmals am 9. September, an dem mehrere Führungen stattfinden.

Foto : © Charels Duprat

Dauer: 10.30 – 17.30 Uhr
Kosten: 4,00 € zzgl. Parkeintritt
Anmeldungen: Telefon 0202 – 47 89 81 20 oder mail@skulpturenpark-waldfrieden.de

 

Skulpturenpark Waldfrieden, Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal, www.skulpturenpark-waldfrieden.de


Spielzeug-Sammelaktion am Samstag, den 01. September 2018

Die DEKRA-Toys Company Wuppertal veranstaltet am Samstag, 01.September 2018 eine „offener Samstag“ Sammelaktion für gebrauchtes Kinderspielzeug.


Die Toys Company Wuppertal ist eine Einrichtung der DEKRA-Akademie, in der Spielsachen gesammelt, aufgearbeitet und repariert werden.
Das Spielzeug wird anschließend an soziale Einrichtungen und an Kinder in Familien mit geringem Einkommen unentgeltlich weitergegeben.


Wir möchten den Wuppertalern, die in der Woche keine Möglichkeit haben bei uns vorbeizukommen, Gelegenheit geben uns ihr nicht mehr benötigtes Spielzeug zu spenden.


Unsere Mitglieder nehmen das gespendete Spielzeug in der Uellendahler Str. 70,

(Gebäude Rückseite an der Rampe /ehemals „POCO“) entgegen.


Dauer: 9.30 bis 15.00 Uhr


Gerne können uns die Spender auch telefonisch kontaktieren unter:
Telefon 0202 – 799 27 16 / Mo. – Fr. 08.30 – 14.30 Uhr.


DEKRA-Toyscompany

Uellendahler Str. 70, 42107 Wuppertal, www.dekra-akademie.de/de/dekra-toys-company/


SPIELPLATZTEFF – MITMACHEN!

In den letzten Tagen der Ferien möchten wir Euch aufrufen ein paar Fotos von Spielplätzen zu machen.
Schaut Euch doch mal den Spielplatz in Eurer Nähe genauer an.


Sind die Spielgeräte in Ordnung, sind sie zeitgemäß oder völlig veraltet? Spielen eure Kinder gerne dort? Seit Ihr als Eltern auch gerne da und könnt Euch hinsetzten ohne die Bank vorher putzen zu müssen?


Mit Euren Fotos und Informationen könnt Ihr, wenn Ihr möchtet, auf https://www.spielplatztreff.de/ anderen Eltern Tipps geben, ob es ein schöner oder weniger toller Spielplatz ist.

Gerne geben wir auch Eure Infos weiter.

Aber denkt bitte dran, beachtet die “Nettikette”
Danke!

Eure WUkI-Team



“Löwe, Mammut & Co.” nur noch bis zum 2. September 2018

Die Sonderausstellung „Löwe, Mammut & Co.“ im Neanderthal Museum in Mettmann ist nur noch zwei Wochen, bis zum 2. September zu sehen. Mit durchschnittlich 1850 Besuchern pro Woche war es eine der erfolgreichsten Ausstellungen des Neanderthal Museums, überboten nur von „Mammuts“ und
„100 000 Jahre Sex“.


Ab dem 3. September werden die Tiere zerlegt, in Transportkisten verpackt und zur nächsten Ausstellungsstation ins Museum Wiesbaden gebracht. Wer die Safari ins Europa der letzten Eiszeit erleben möchte, muss sich folglich sputen. Hier begegnet man den “Big Five” der Eiszeitsteppe: Mammut, Höhlenlöwe, Wollnashorn, Auerochse und Höhlenbär. Zudem können die Ausstellungbesucher den Nachwuchs einiger Tiere bestaunen. So sind ein Mammutbaby, ein kleines Wollnashorn und kleine Höhlenbären zu sehen.


Neanderthal Museum
Talstraße 300
40822 Mettmann
www.neanderthal.de

Foto: Neanderthal-Museum


Jetzt schon mal anmelden:


#Fussball-Tag, 24.10.2018

Altersgerechtes Fußballtraining für Jungen und Mädchen im Alter 6 bis 12 Jahren

Schwerpunkte: Koordination, Dribbling, Torschuß und Technik
(Extra Towartgruppe ab 5 Torhüter)

Mit Fußball-Freestyle-Workshop

Vom DFB lizensierte Trainer

Inklusive Mittagessen, Obst- & Gemüsepause und Getränke


Dauer: 10.00 – 16.00 Uhr
Kosten: 29,90 €

Veranstaltungsnummer: FT2018
Anmeldeschluss: 30.09.2018


Informationen und Anmeldung
unter www.oertliche-fussballschule.de/termine-anmeldung/



MANEGE FREI…

Kinder, Tiere, Sensationen und natürlich jede Menge Spaß!

Am Samstag, 28. Juli 2018 um 14:30 Uhr in der Manege der Kinder- und Jugendfarm Wuppertal e.V.


Auch in diesem Jahr hat die Kinder- und Jugendfarm Wuppertal e.V. im Rahmen des Projektes „Starke Kinder“ ein Inklusives Zirkusprojekt auf die Beine gestellt.


Seit der ersten Ferienwoche sind die kleinen und großen Artisten und Künstler bereits in der Vorbereitung für ihre große Show.


Es erwartet Sie ein buntes Programm mit Clowns , Tänzern Feuerjongleuren, Akrobaten und Tierdressuren. Auch für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt.

Der Eintritt kostet Sie ein Lächeln und viel Applaus für die kleinen Künstler, aber auch eine kleine Spende ist herzlich willkommen.


Eingeladen sind alle Kinder und Erwachsenen die Spaß am Zirkus haben.


Kinder- und Jugendfarm Wuppertal e.V.

Rutenbecker Weg 167

42329 Wuppertal



Wurde zur Veröffentlichung vom Urheber freigegeben


Besucherrekord beim Kinderfest im Zoo

Über einen neuen Besucherrekord beim diesjährigen Kinderfest konnten sich der Grüne Zoo Wuppertal und die Westdeutsche Zeitung freuen. Über 12.000 Gäste wurden am vergangenen Freitag im Grünen Zoo begrüßt. Dies ist die höchste Besucherzahl, die in den letzten 18 Jahren bei einem Kinderfest erreicht wurde. Der Grüne Zoo und die WZ richten seit 2001 gemeinsam das Kinderfest im Zoo aus.


In den nun bald anstehenden Sommerferien hofft der Grüne Zoo auf weiterhin gute Besucherzahlen. Bei zahlreichen tierischen Bewohnern des Grünen Zoos hat es in den vergangenen Wochen Nachwuchs gegeben, die es zu entdecken gibt. Die erst im vergangenen Jahr eröffneten Anlagen wie die Schneeleopardenanlage oder die Waldanlage für Milus (Davidshirsche) sowie die WupperDüne in der Arena am Kinderspielplatz haben ihre ersten Betriebsmonate hinter sich, ein Besuch lohnt sich auch hier. Auch JuniorZoo oder Wasserspielplatz dürften für so manchen Gast noch neu sein, ebenso wie einige Umgestaltungen z.B. im Affenhaus (Klammeraffenanlage) oder im ehemaligen Großkatzenhaus (Besucherbereich).


Wie in jedem Jahr bietet der Grüne Zoo darüber hinaus in den Ferien auch ein attraktives Veranstaltungsprogramm mit Kinderferienführungen, Abendführungen und Blicken hinter die Kulissen sowie einem Mitmachprogramm für Kinder jeden Dienstagnachmittag im Blumenrondell. Das komplette Veranstaltungsprogramm ist im Zoo erhältlich, alle Termine sind auch hier unter Familientermine gelistet oder unter www.zoo-wuppertal.de abrufbar.

Foto: Birgit Klee

Der Grüne Zoo Wuppertal

Hubertusallee 30, 42117 Wuppertal, www.zoo-wuppertal.de


Sommerferien: Jugend-Kult hat noch Kurs-Plätze frei

In etwa vier Wochen haben wir Sommerferien. Kinder die nicht in Urlaub fahren haben die Möglichkeit auch spannende Sachen zu erleben. Jugend-Kult hält ein buntes und breit gefächertes Programm bereiet. Einige Kurse sind immer schnell vergriffen, ab es gibt noch viel offene Plätze. Ob als Wupperforscher, Drehbuchautor oder im künsterisch kreativem Bereich, hier können die Kinder sich mal ausprobieren.


Frei Kurse unter: www.jugend-kult.de/


15. Umweltfest in der Station Natur und Umwelt


Schon Tradition und jedes Jahr wieder aufs Neue begehrt und beliebt: beim großen Umweltfest der Station Natur und Umwelt und unseren zahlreichen Kooperationspartnern begrüßen wir Sie zu Spiel, Spaß und Wissenswertem rund um all’ die schönen Phänomene, die die Natur ausmachen! Natürlich ist auch wieder für das leibliche Wohl gesorgt.


Samstag 09.06.2018

Dauer: 14.00 – 18.00 Uhr
Kosten: kostenfrei


Programm hier


Kostenloser WSW-Shuttlebus von 13.30 – 18.15 Uhr zwischen Station und Delphiplatz mit ausreichend Parkraum!


Station Natur und Umwelt

Jägerhofstr. 229

42349 Wuppertal

www.stnu.de


Jetzt schon mal vormerken!


Die “Tollen Ferien Tipps” sind da!

Druckfrisch sind jetzt in städtischen Einrichtungen die “Tollen Ferien Tipps” erhältlich. In ihnen finden Kinder und Jugendliche alles, was die Stadt in diesem Jahr rund um die großen Ferien organisiert hat.

Während noch knapp zwei Monate Schule mit Hausaufgaben und Arbeiten anstehen, bietet die Broschüre schon jetzt beste Aussichten auf die schönste Zeit des Jahres: die Sommerferien.


Für alle, die nicht die ganzen sechs Wochen Ferien verreisen, gibt es jeden Menge Alternativen: Vor Ort, direkt im eigenen Stadtteil, bieten Jugendzentren und -treffs unterhaltsame Ferienwochen mit kulinarischer Weltreise, Grillen und Cup Cakes oder Hiphop, Schwimmen, Backen und Batik.


Nach Stadtteilen sortiert, bietet das Heft einen schnellen Zugang zum Angebot in der Nachbarschaft. Natürlich listet das Heft auch auf, was es als stadtweite Angebote gibt. Sommertheater für Kinder, umsonst und draußen, zum Beispiel. Der Kulturrucksack lädt zu “Sing deinen Song” ein, zur Hörspiel-Produktion, zum Trommeln oder in die Traumfabrik. Mit der Kulturellen Jugendbildung gehen Wupperforscher auf Safari, zum Zeichnen in den Zoo oder zum Cosplay in der Bibliothek.


Genaue Angaben zum Veranstaltungsort und -termin, zu möglichen Kosten, Anmeldung und Kontakt machen das Aussuchen, Finden und Buchen einfach. Eine Übersicht über die Herbstferien-Angebote rundet die Ferien Tipps ab. Zusammengestellt wurden die Angebote vieler Wuppertaler Einrichtungen und Organisationen von Ressort Kinder, Jugend und Familie – Jugendamt.


www.wuppertal.de


Sehbehindertentag: Neanderthal Museum bietet besonderes Programm

Gemeinsam mit dem Blinden- und Sehbehindertenverein für den Kreis Mettmann e.V., organisiert das Neanderthal Museum am Sehbehindertentag, dem 6. Juni, von 12.00 bis 18.00 Uhr ein besonderes Programm.


Neben interessanten Infos von Fachleuten und Vereinsmitgliedern zu Sehbehinderung und Blindheit können Interessierte ein besonderes „Tast- und Kost-Programm“ im Museum erleben.

Es können Steinzeit-Delikatessen probiert werden. Zudem kann man urgeschichtliche Werkzeuge ertasten. So wird die Steinzeit unabhängig vom Sehvermögen erlebbar!


Bei einem Blindenstock-Parcours mit einer Mobilitätstrainerin erhalten Interessierte einen Eindruck vom Alltag ohne Augenlicht. Für blinde und sehbehinderte Besucher wird zusätzlich eine Sonder-Führung am Spätnachmittag angeboten. Vor Ort informiert das Neanderthal Museum über sein geplantes Inklusions-Projekt, das die Dauerausstellung für alle Besucher unabhängig erlebbar machen soll.


Kosten: Es gilt der normale Eintrittspreis


Neanderthal Museum, Talstraße 300, 40822 Mettmann, www.neanderthal.de


Eiszeitliches Wildgehege hautnah

Am Samstag, 9. Juni, gibt es im Neanderthal Museum in Mettmann einen ganz besonderen Rundgang. Von 11.00 bis 14.00 Uhr geht es zunächst durch die Ausstellung „Löwe, Mammut und Co“.

Anschließend gibt es für die Teilnehmer während einer exklusiven Wanderung durch das eiszeitliche Wildgehege die Gelegenheit, den Tieren und dem Neandertal aus einer ganz neuen Perspektive zu begegnen.


Kosten: 4,00 € zzgl. Museumseintritt


Karten gibt es im Vorverkauf an der Museumskasse oder unter www.westticket.de (zzgl. VVK-Gebühren). Der Rundgang ist nicht barrierefrei.

Weitere Informationen gibt es unter www.neanderthal.de


Hexenfest auf Schloss Burg an der Wupper


Dienstag, 1. Mai 2018

Dauer: 10.00 – 18.00 Uhr


Am 1. Mai sind wieder die Hexen los und laden zu einem spannenden Mitmachtag nach Burg ein. Das Programm ist einmal mehr um einige Punkte erweitert: Besenbinden, Zauberstäbe und Hexenhüte basteln, Bühnenprogramm mit Jonglage, Bauchreden, Puppenspiel, Hexentänze, Zauberei, Hexen-Flugschule, Kinderschminken, Drachenschießen, Hexensalben herstellen und auch die beliebte Tombola lassen garantiert keine Langeweile aufkommen.


Für ältere Kinder gibt es in diesem Jahr einen Spuk-Krimi zu lösen. Ein spannendes Mitmachabenteuer für mutige Detektive. Mut braucht man auch im Grusel-Gewusel, dem schaurig-schönen Mitmach-Gruselkabinett mit dunklen Gängen und kleinen Räumen und wem das zu unheimlich ist, der bestaunt die riesigen Zauber-Seifenblasen, die über die Höfe schweben. Auch dem Hexenschnellzeichner kann man über die Schulter gucken, wenn er die Besucher als kleine Zauberer und Hexen zu Papier bringt.


In diesem Jahr ist außerdem die rollende Waldschule wieder mit dabei. Erfahrene Jäger und Betreuer informieren anhand von Tierpräparaten und weiterem umfangreichen Anschauungsmaterial, insbesondere über heimische, wildlebende Tiere und deren Lebensraum. Auf dem Vorplatz laden zahlreiche Verpfleger mit gedrehten Kartoffeln, Hexenburger, Popcorn, Eis, Crêpes und anderen Leckereien zum Verweilen ein. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Familienausflug und besuchen Sie uns zum Kinder-Hexenfest!


Um die Parkplatzsituation zu entschärfen werden erstmals Pendelbusse eingesetzt, die während der Öffnungszeiten vom Toom-Parkplatz Wermelskirchen und von der Krahenhöhe in Solingen im Halbstundentakt zum Schloss fahren.


Schlossbauverein Burg a/d Wupper e.V., Schlossplatz 2 , 42659 Solingen, www.schlossburg.de

Foto: Christian Stebel



↑ zurück nach oben « zurück zu Start
 
Optimiert für:
1024 x 768 Px
Bitte JavaScript aktivieren
Firefox > 3
Interner Explorer > 6
«Wuppertaler-Kinder.de»
c/o Behindert - na und? e. V.
Arrenberg´sche Höfe 4
42117 Wuppertal
Telefon: 02 02 - 87 02 32 31